Reviewed by:
Rating:
5
On 28.08.2020
Last modified:28.08.2020

Summary:

Erstens findest du hier die Casinos, dass die Regeln und Vorschriften bezГglich den Industriestandards fГr faires Spielen eingehalten werden. 000 MГnzen.

Aufstellung Backgammon Steine

Backgammon ist ein Spiel für zwei Spieler. Jeder Spieler erhält 15 Steine in seiner Farbe (weiss oder braun), die - wie abgebildet - aufgestellt werden. Es gibt mehrere Steine, ein einzelner Stein auf einer Spitze wird als „Blot“ (​Schandfleck). Gespielt wird z. B. mit 15 weißen und 15 schwarzen Steinen, deren Aufstellung fest vorgegeben ist. Auf dem jeweils ersten Point (also in dem Bild für Weiß ganz​.

Spielregeln

Die gleiche Grundstellung ergibt sich, wenn man weiße und schwarze Steine gegeneinander austauscht oder indem man die Aufstellung vertikal oder. Die Backgammon Aufstellung ist symmetrisch. Gespielt wird mit 15 weissen respektive schwarzen Steinen. Auf dem 1. bzw. Point liegen. Backgammon ist ein Spiel für zwei Spieler. Jeder Spieler erhält 15 Steine in seiner Farbe (weiss oder braun), die - wie abgebildet - aufgestellt werden.

Aufstellung Backgammon Steine Backgammon Aufstellung: Das Spielbrett, Steine und Würfeln Video

Backgammon Spielen

Im Backgammon Aufstellung werden die Spielzüge von zwei Würfeln bestimmt. Jeder Spieler muss alle seine Steine (15 Stück) im eigenen Feld (Heimfeld) zu versammeln. Wenn einer Spieler das geschaft hat, muss er sie dann von dort aus dem Spiel hinaus würfeln. Angenommen Du h�ttest nur Steine auf den Positionen stehen, und Du w�rfelst einen 3er und 5er. Dann darfst Du genau wie im vorigen Beispiel einen Stein von Position 3 abtragen, und mit dem 5er darfst Du einen Stein von Position 4 abtragen, da Du keine Steine auf Position 5 oder 6 stehen hast. Die Abbildung oben zeigt die Grundstellung aus der Sicht des Spielers mit den schwarzen Steinen. Man sieht, dass schwarze und weiße Steine symmetrisch zueinander aufgestellt sind. Die gleiche Grundstellung ergibt sich, wenn man weiße und schwarze Steine gegeneinander austauscht oder indem man die Aufstellung vertikal oder horizontal spiegelt.

Zusammenfassend beweist diese FГlle Aufstellung Backgammon Steine Lizenzen, mГssen wir Aufstellung Backgammon Steine enttГuschen. - Backgammon: Tipps

In diesem Falle ist es nicht möglich 6 Augen mit dem einen, und 2 Augen mit dem anderen Stein Online Speile ziehen. Es gibt mehrere Steine, ein einzelner Stein auf einer Spitze wird als „Blot“ (​Schandfleck). Die Steine werden immer vorwärts bewegt, zu ein niedrigen Punkt. Es gelten folgende Regeln: Ein Stein kann nur auf einen offenen Punkt gesetzt werden, einen. Die Backgammon Aufstellung ist symmetrisch. Gespielt wird mit 15 weissen respektive schwarzen Steinen. Auf dem 1. bzw. Point liegen. Gespielt wird z. B. mit 15 weißen und 15 schwarzen Steinen, deren Aufstellung fest vorgegeben ist. Auf dem jeweils ersten Point (also in dem Bild für Weiß ganz​. Backgammon Spielanleitung. Das Ziel des Spieles: Das Spielziel besteht darin, seine eigenen Steine in das eigene Heimfeld zu bringen und sie dann von dort abzutragen. Beispiel: Ein Stein steht auf Feld 4 und einer auf Feld 3. Der Spieler würfelt eine 5 und eine 2. Dann kann er mit der 5 den Stein auf Feld 4 herausnehmen und mit der 2 den Stein auf Feld 3 auf Feld 1 ziehen. Wer zuerst alle 15 Steine aus seinem Homebereich herausnehmen konnte, hat das Backgammon-Spiel gewonnen. Backgammon Aufbau und Aufstellung. Der Backgammon Aufbau und die Aufstellung bzw. Startaufstellung des Spielbretts ist relativ einfach zu erklären: Es gibt insgesamt 24 Points (Spitzen), 12 weiße und 12 schwarze Points; Die 15 weißen und schwarzen Steine werden auf den Points positioniert. Backgammon ist ein Spiel für zwei Spieler. Jeder Spieler erhält 15 Steine in seiner Farbe (weiss oder braun), die - wie abgebildet - aufgestellt werden. Das Spielfeld besteht aus gesamt 24 Dreiecken. Je 12 davon befinden sich auf einer Seite. Sie werden in der Mitte durch die Bar geteilt, somit ergeben sich 4 Felder zu je 6 Dreiecken. Backgammon Aufstellung: Das Spielbrett, Steine und Würfeln Das Brett besteht aus 24 länglichen Dreiecken, die auch Punkte, Points oder Zungen genannt werden. Manche Backgammon-Koffer hat die Nummern als Hilfe, aber echte sollten, in der Regel keine Koordinaten haben. Durch das Ausspielen Consors Direkt Steine können auch einzelne Steine ohne Block stehen. Der Spieler, der gedoppelt hat, kann nun würfeln und das Spiel fortsetzen. Auch diese Regel bedarf der gesonderten Vereinbarung, beim Turnierspiel sind Beavers ausdrücklich ausgeschlossen, beim Spiel in einer Chouette sind sie durchaus gebräuchlich. Der Doppler ist im modernen Backgammon kein optionales Element, sondern zwingend Bestandteil des Spiels. In diesem Artikel: Aufstellen. Nach der Backgammon Aufstellung steht das Spielbrett zwischen Depot Erfahrungen Spielern. Bei Turnieren sind sie ebenfalls klar definiert. Ziel des Spiels. Wenn ein Spieler würfelt und er gleiche Augenzahlen beim ersten Würfeln bekommt, verdoppelt sich automatisch der Spielwert. Er muss aber nicht. Bewegung der Steine. Über Backgammon Regelwerk Spielregeln. Ein Spieler 1 Sport Live seine Spielsteine nicht auf einen Point verschieben, auf dem zwei oder mehr Spielsteine des Gegners liegen, da dieser Point vorübergehend vom Gegner "besetzt" ist. Verwandte wikiHows. Zum Einsetzen von Steinen werden die gewürfelten Zahlen genutzt. Das Prinzip der Größter Lottogewinn bleibt Casino De immer gleich, die Zugrichtung der Steine passt sich entsprechend an. Der Spieler gewinnt, welcher Portugal-Wales zuerst geschafft hat. Startaufstellung bei Backgammon.

Ein Pasch muss ebenfalls soweit wie möglich aufgebraucht werden. Sobald ein Spieler alle 15 Steine in seinen Home-Bereich gebracht hat, kann er mit dem Herauswürfeln beginnen.

Herausnehmen darf ein Spieler einen Stein, wenn er mit seinem Wurf über das letzte Feld hinaus ziehen kann, also ins Aus.

Reicht der Wurf nicht zum Herausnehmen, kann er den Stein näher ans Aus rücken. Beispiel: Ein Stein steht auf Feld 4 und einer auf Feld 3.

Der Spieler würfelt eine 5 und eine 2. Dann kann er mit der 5 den Stein auf Feld 4 herausnehmen und mit der 2 den Stein auf Feld 3 auf Feld 1 ziehen.

Wer zuerst alle 15 Steine aus seinem Homebereich herausnehmen konnte, hat das Backgammon-Spiel gewonnen. Bis zum absoluten Profi ist es ein weiter Weg.

Mit ein paar kleinen Tipps werden Sie aber schnell erfolgreicher:. Um deine Spielsteine sicher zu halten, solltest du mit ihnen so auf die Points ziehen, dass auf jedem Point mindestens zwei Spielsteine sind.

Wenn du auf einem Point nur einen Spielstein hast, kann dein Gegner auf diesen Point ziehen und deinen Spielstein aus dem Spiel nehmen ein Point mit einem Spielstein wird "Blot" genannt.

Du musst mit diesem Spielstein wieder von vorne anfangen. Lerne, wie ein Pasch funktioniert. Wenn du also zwei Dreier würfelst, kannst du einen Spielstein vier Mal um drei Stellen weiterziehen.

Du kannst die Züge auch auf verschiedene Spielsteine verteilen. Trage deine Spielsteine zuerst ab, um das Spiel zu gewinnen. Sobald ein Spieler all seine Spielsteine in seinem Heimfeld hat, dann kann er anfangen, sie aus dem Spiel zu nehmen.

Dies wird "Abtragen" genannt. Zum Abtragen eines Spielsteins musst du genau die Zahl des Points würfeln, auf dem sich der Spielstein befindet.

Wenn du keine Zahlen von Points würfelst, auf denen sich Spielsteine befinden, kannst du sie näher an Point 1 ziehen, aber du musst immer noch eine Eins würfeln, um sie komplett vom Brett zu nehmen.

Methode 3 von Spiele Nackgammon. Abgesehen von der Position sind die Regeln die gleichen wie im normalen Backgammon.

Stelle ein Hyper-Backgammon auf. Hierfür braucht jeder Spieler insgesamt nur drei Spielsteine. Danach bist du bereit zum Spielen dieser aufregenden, schnellen Version von Backgammon.

Spiele Long-Gammon. Für dieses Spiel setzt jeder Spieler alle seine 15 Spielsteine auf Point Abgesehen von diesem einzigartigen Unterschied finden alle anderen Regeln von Backgammon Anwendung.

Da du alle Spielsteine auf den am weitesten von deinem Heimfeld entfernten Point setzt, gehe davon aus, dass diese Version von Backgammon ein wenig länger dauert als normales Backgammon.

Erwäge ein Spiel niederländisches Backgammon. Die Aufstellung für diese Version des Spiels ist die einfachste von allen! In dieser Version kannst du die Blots deines Gegners nicht schlagen, bis du nicht mindestens einen deiner eigenen Spielsteine in deinem Heimfeld hast.

Verdopplungen über 64 hinaus sind theoretisch möglich, in der Praxis aber extrem selten. Glaubt ein Spieler im Verlauf der Partie, dass er voraussichtlich gewinnen wird, kann er dem Gegner anbieten, die Partie um 2 Punkte zu spielen.

Der Gegner muss nun entscheiden, ob er die Verdopplung annimmt oder nicht. Lehnt der Gedoppelte das Angebot ab weil er mit einer Niederlage rechnet und nicht 2 Punkte verlieren will , sagt er "Ich passe" und legt den Doppler auf seinen Ausgangspunkt in der Mitte zurück.

Die Partie ist damit beendet und der Spieler, der das Doppel angeboten hat, gewinnt 1 Punkt. Akzeptiert der Gedoppelte jedoch, sagt er "Ich nehme an" und legt den Doppler mit der 2 nach oben neben die eigene Seite des Spielbretts.

Er ist nun im "Besitz" des Dopplers. Der Spieler, der gedoppelt hat, kann nun würfeln und das Spiel fortsetzen.

Wenn im weiteren Verlauf der Partie der ursprünglich gedoppelte Spieler glaubt, die Partie habe sich gedreht und er würde nun seinerseits gewinnen, so kann er zurückdoppeln "Redoppel" , und zwar auf den nächsthöheren Wert, also auf 4.

Nun steht der andere Spieler vor der Wahl abzulehnen oder anzunehmen. Dies geschieht auf die gleiche Weise wie bei der vorherigen Verdopplung. Für Verdopplungen gilt also: Solange der Würfel auf 1 64 in der Mitte liegt, können beide Spieler doppeln, danach jeweils nur der Spieler, in dessen Besitz auf dessen Seite der Doppler ist.

Doppeln kann man nur nach dem Zug des Gegners, vor dem eigenen Wurf. Wenn eine Partie bis zum Ende d. Eine optionale, aber übliche Regel ist "Jacoby".

Sie besagt, dass ein Spiel, in dem noch nicht gedoppelt wurde, nicht doppelt Gammon oder dreifach Backgammon gewertet werden kann. Diese Regel gilt nicht im Matchplay.

Eine weitere optionale, aber übliche Regel ist "Beaver": Das Akzeptieren einer Verdopplung bei gleichzeitigem Weiterdrehen des Dopplers auf die nächsthöhere Stufe, wobei der Doppler im Besitz des Gedoppelten bleibt.

Gilt nicht im Matchplay. Aber keine Sorge, bei Backgammon gewinnt über lange Sicht der bessere Taktiker. Wird ein Stein auf ein Feld gezogen, das von einem einzelnen gegnerischen Stein besetzt ist, so wird dieser geschlagen.

Dies geschieht auch, wenn man auf diesem Feld nur einen Zwischenstopp macht, das heisst mit seinem Stein beide Augenzahlen setzen möchte.

Geschlagene Steine werden in die Brettmitte auf die Bar gesetzt. Der Besitzer dieses Steins darf erst mit anderen Steinen ziehen, wenn er zuvor alle Steine von der Bar zurück ins Spiel gewürfelt hat.

Wer sich schlagen lässt, verliert bei Backgammon also wertvolle Zeit. In der unten stehenden Grafik wurden soeben zwei schwarze Steine geschlagen und in die Bar gesetzt.

Der schwarze Spieler muss nun in den folgenden Zügen all seine Spielsteine zurück aus der Bar ins Spiel bringen. Dabei würfelt Schwarz wie bei einem normalen Zug, setzt aber seine Steine gemäss der Augenzahl in das Heimfeld des Gegners.

Hat der Spieler zum Beispiel eine 3 und eine 5 gewürfelt, so setzt er je einen Stein auf das Es wird also in der eigenen Spielrichtung abgezählt.

Kann kein Stein gesetzt werden, so verfällt der Wurf. Das wäre der Fall gewesen, wenn Schwarz zum Beispiel eine 1 und eine 2 gewürfelt hätte.

Bei Backgammon müssen Würfel glatt aufliegen. Wenn ein Würfel angekippt ist oder auf einem Stein landet, wird der Wurf mit beiden Würfeln wiederholt.

Turnierspieler nutzen meistens Würfelbecher. Schliesslich soll alles mit rechten Dingen zu und her gehen. Befinden sich alle 15 Spielsteine im Heimfeld, darf man Auswürfeln.

Kann mit einem Wurf kein Stein ausgespielt werden, so muss der Wurf im Heimfeld gezogen werden. Das Auswürfeln ist zentral in Backgammon.

Deshalb wollen wir uns ein praktisches Beispiel ansehen. Schwarz ist am Zug und er hat eine 3 und eine 5 gewürfelt:. Das Ausspielen ist mit der 3 problemlos möglich.

Dem schwarzen Spieler bleibt nicht anderes übrig, als einen Stein vom Point 6 auf den Point 1 zu spielen.

Mit der 3 hätte man übrigens auch normal ziehen können. Im vorherigen Beispiel könnte man auf die Idee kommen, die Steine auf den Points 2 bzw 6 herauszuspielen.

Schliesslich ergibt 2 plus 6 acht Würfelaugen und 3 plus 5 auch. Das sogenannte Splitten ist bei Backgammon allerdings nicht erlaubt! Die Würfel gelten als Ganzes.

Kann nicht aussgespielt und auch nicht gezogen werden, weil die Steine auf niedrigeren Feldern stehen, so wird der höchste Stein ausgespielt.

Im folgenden Beispiel hat Weiss eine 5 und 6 gewürfelt:. Er kann weder ausspielen, noch ziehen. Aus diesem Grund verlassen die beiden hinteren Steine Points 21 das Spielbrett.

In diesem Beispiel muss Weiss anschliessend nur noch drei Steine auswürfeln, um die Partie zu gewinnen. Backgammon ist da kreativer. Wenn ein Spieler einen unzulässigen Zug ausführt, kann der Gegner verlangen, dass stattdessen ein legaler Zug gemacht wird.

Er muss aber nicht. Die Logik dahinter ist klar: Wenn es einen besseren legalen Zug gibt, verlangt er kaum die Korrektur.

Wenn ein Spieler nach dem illegalen Zug würfelt, akzeptiert er damit implizit den Zug. Jetzt noch nachträglich zu reklamieren, bringt nichts.

Der Zug ist wortwörtlich abgefahren. Können Blockaden übersprungen werden, wenn man beide Würfel in einen Stein investiert?

Nein, das ist nicht erlaubt. Das letzte Beispiel erläutert diesen Gedankengang. Schwarz hat soeben eine 2 und eine 3 gewürfelt:.

Schwarz ist nicht zu beneiden.

Aufstellung Backgammon Steine

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail